Hoya macrophylla

 29,90

Enthält 13% MwSt. (1)
zzgl. Versand
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Sie erhalten einen bewurzelten Steckling, vorzugsweise beblättert, von dieser sehr selten angebotenen Hoya.

HINWEIS: Irrtümlich haben wir bis Ende Mai 2020 diese Hoya macrophylla als Hoya latifolia angeboten.

Nicht vorrätig

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Das Verbreitungsgebiet der Hoya macrophylla erstreckt sich von Borneo bis Java und die Kleinen Sundainseln. Nach Yves Laumonier soll Hoya macrophylla auch auf Sumatra vorkommen. Die Art wächst dort in tropischen Wäldern. Hoya macrophylla ist eine epiphytische, kletternde und windende Pflanze mit im Querschnitt runden Trieben. Die Blätter sind gestielt, die dicken, kahlen Blattstiele sind bis 2,5 cm lang. Die fleischigen bis ledrigen Blattspreiten sind eiförmig oder eiförmig-länglich, und 14 bis 25 cm lang und 4,5 bis 11 cm breit. Der Apex ist spitz bis lang zugespitzt, die Basis ist spitz, seltener auch fast rund-stumpf. Sie sind oberseits dunkelgrün, unterseits etwas rötlich. Die hellere Blattnervatur ist gut erkennbar. Sie besteht aus der Mittelrippe und einem Blattaderpaar, das randparallel etwa mittig zwischen Mittelrippe und Blattrand verläuft. Mittelrippe und laterale Rippen sowie die Blättränder sind durch quer verlaufende Blattadern miteinander verbunden.

Der gestielte, mehr oder weniger kugelige Blütenstand enthält etwa 24 bis 30 Blüten. Bis zu fünf Blütenstände können aus einem Wachstumsknoten entspringen. Der Blütenstandsstiel ist 6 bis 10 cm lang, mehr oder weniger violett gefärbt und kahl. Die purpurfarbenen Blütenstiele sind 1 bis 3 cm lang und spärlich behaart oder kahl. Die Kelchblätter sind dreieckig und etwa 0,6 cm lang. Sie sind rot und außen sehr spärlich behaart. Die Blütenkrone ist hell rosa bis violett. Die fleischigen Kronblattzipfel sind eiförmig, spitz zulaufend und zurück gebogen. Sie sind außen kahl, innen dicht mit weißlichen Papillen besetzt. Die Nebenkrone ist weißlich bis rosa, in der Mitte entsprechend dunkler (bis dunkelrosa). Sie hat einen Durchmesser von 3,5 mm. Die staminalen Zipfel der Nebenkrone sind auf der Oberseite gekielt. Der äußere Fortsatz ist spitz und aufsteigend, der innerer Fortsatz ist spitz. Die Pollinien sind linealisch- lanzettlich.

Eine ausführliche Beschreibung und Fotos finden sich auf SIMONES HOYAS. Hier wird auch auf den Unterschied zu Hoya latifolia und die verwirrende Nomenklatur bei großblättrigen Hoyas eingegangen.

Zitat: Seite „Hoya macrophylla“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 19. Mai 2020, 15:55 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hoya_macrophylla&oldid=200114644 (Abgerufen: 1. Juni 2020, 06:46 UTC)

 

UNSER TIPP:

So wie die meisten Hoyas empfehlen wir ein lockeres durchlässiges organisches Substrat. Durch Zugabe von Perlit, Bims oder Moler, Zeolith und Sand bleibt es luftig, nimmt trotzdem Wasser gut auf und speichert Nährstoffe, die gleichmäßig den Wurzel zur Verfügung stehen. Versuchen Sie doch einmal unsere Spezialmischung Hoya-Substrat. Hoya macrophylla bevorzugt allerdings ein kalkhaltiges Substrat, daher sollte man etwas Düngekalk, zerbrochene Eiersschalen oder Naturgips untermischen.

Das könnte dir auch gefallen …