Paphiopedilum Hybride mit Blütenmissbildung

 49,90

Enthält 13% MwSt. (1)
zzgl. Versand

Diese Orchidee weist eine außergewöhnliche Missbildung auf, die sie einzigartig macht: Es sind geweils zwei Blüten miteinander verwachsen. Da gleich zwei Blütenpaare diese Veränderung aufweisen, ist die Ursache vermutlich genetisch bedingt und die Missbildung nicht zufällig.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Auszug aus Wikipedia:

Paphiopedilum, im Deutschen Sprachraum Frauenschuhe oder Venusschuhe[1] genannt, ist eine Pflanzengattung innerhalb Familie der Orchideen (Orchidaceae). Die etwa 100 Arten und Unterarten sind von Indien über Nepal, dem südlichen China, Thailand, Malaysia bis hin zu den Philippinen, Borneo, Sumatra und Neuguinea verbreitet. Die Gattung Paphiopedilum wird von Laien häufig mit der Gattung Frauenschuh (Cypripedium) verwechselt.

Vegetative Merkmale

Paphiopedilum-Arten sind ausdauernde krautige Pflanzen. Sie wachsen terrestrisch, lithophytisch in Moos, selten epiphytisch. Der Wuchs ist sympodial, das heißt, der Spross wächst nach der Vegetationsperiode nicht mehr und durch das Rhizom wird ein neuer Spross gebildet. Die Laubblätter können marmoriert oder hellgrün sein, die letztere Form kann kühler kultiviert werden.

Generative Merkmale

Im oberen Bereich des behaarte Blütenstandsschaftes stehen ein bis mehrere Brakteen über denen jeweils eine Blütenknospe steht. Die zwittrigen Blüten sind zygomorph und dreizählig. Das hauptsächliche Blütenmerkmal von Paphiopedilum ist das untere Petalum, das sich in der Evolution zu einer schuhähnlichen Form entwickelt hat, sowie das obere Sepalum, welches größer als bei anderen Orchideen ist. Die beiden äußeren Petalen können manchmal auch gedreht sein, wie zum Beispiel bei Paphiopedilum glanduliferum.

 

Das könnte dir auch gefallen …